Projektpartner

Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit den folgenden Verbundpartnern durchgeführt:

Zudem erfolgt die Kollaboration mit den assoziierten Partnern:


InfAI Management GmbH

Die InfAI Management GmbH ist eine 100-prozentige Tochter des Instituts für Angewandte Informatik e.V. an der Universität Leipzig.
Aufgabe ist der Transfer von FuE-Ergebnissen in marktfähige Lösungen. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Back-/Frontendentwicklung, Mobile Apps sowie Big Data Analytics.
In das Vorhaben werden IoT-Plattformkomponenten aus FuE-Arbeiten (insbesondere des Instituts für Wirtschaftsinformatik, Prof. Dr. Bogdan Franczyk) und Industrieprojekten eingebracht.
Schwerpunkte sind Sensordatenintegration und Workflowsteuerung unter Berücksichtigung des Dateneigentums (Business Privacy, u.a. BMBF-Projekt PREsTiGE). Das Verwertungsziel richtet sich auf die Plattform als Kern von Ökosystemen in der Industrie 4.0. Aktuell arbeitet INF in enger Zusammenarbeit mit Industriekonsortien an IT-Plattformen für die effiziente Gestaltung von Smart Energy Ökosystemen, Fehleranalysen und Ursachenbehebung im Produktionsumfeld sowie für die Optimierung von Logistikprozessen unter Nutzung neuester Technologien.


fox-COURIER GmbH

Logo FOX

Seit 1993 befördert das Team von der Fox Courier GmbH (FOX) Waren- und Dokumentensendungen in alle Gebiete Deutschlands und in alle Teile der Welt. Je nach Dringlichkeit, Größe und Gewicht der Sendung wir dafür die optimale Transportvariante ausgewählt. Als unabhängiger Kurierdienstleister ist die FOX Courier GmbH Partner in der Verbänden Overnight-Verbund EUROTOPLINE, ILONEXS und dem Franchiseverbund IN tIME Direkt Kuriere.
Der Tätigkeitsschwerpunkt von FOX liegt auf der Koordination und der Beförderung von zeitsensiblem Transportgut und umfasst die Bereiche Direktfahrten, Beschaffungslogistik, Overnight Service, Gefahrenguttransporte, OnBoard Courier, Air Charter und Kleintiertransporte.
FOX greift dafür auf ein breites Partnernetzwerk zurück, was u.a. einen international agierenden Expressverbund für den Transport eiliger Dokumente über Nacht beinhaltet. In den letzten Jahren hat sich FOX zahlreiche, langjährige Beziehungen als Servicepartner zu nationalen, wie internationalen Kunden aus verschiedenen Industriebereichen aufgebaut. Dadurch besitzt FOX umfangreiche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern und weiß auch um die Probleme in solchen Netzstrukturen. Diese Erfahrungen sind wichtiger Input für eine lösungsorientierte Erarbeitung der Zielstellung.


Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Logo Fraunhofer IML

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund deckt sämtliche Fragestellungen rund um die betriebliche Logistik inklusive IT ab (ca. 250 Mitarbeiter, überwiegend ingenieurwissenschaftlich).
Das Fraunhofer IML bringt in das Vorhaben technologische Kompetenzen (insbesondere zu Datenverarbeitung in der Logistik, Software-as-a-Service, Cloud Computing, Sensorik) und methodische Kompetenzen (insbesondere zu Privacy Engineering) ein. Die Verwertung ist gerichtet auf die Folgenutzung und Weiterentwicklung in Industrieprojekten, den Technologietransfer in den Mittelstand (IT-Wirtschaft, Logistik). Hierzu dienen auch institutseigene Showrooms und Messebeteiligungen.


UNISERV GmbH

Logo UNISERV

Die UNISERV GmbH ist Experte für erfolgreiches Datenmanagement.
Gegründet am 1. Juli 1969 beruhen seither Erfolg und kontinuierliches Wachstum des Unternehmens auf einem breiten, leistungsstarken Software- und Beratungsangebot.
In seinen Customer-Data-Management- und Data-Quality-Lösungen für Kundenstamm- und Bewegungsdaten vereint Uniserv Datenqualitätssicherung und Datenintegration zu einem ganzheitlichen Ansatz.
Kunden- und Geschäftspartnerdaten stehen im Mittelpunkt von Initiativen für Master Data Management, Datenqualität, Datenmigration und Data Warehousing, beispielsweise im Umfeld von CRM-Anwendungen, eBusiness, Direct- und Database-Marketing, CDI/MDM-Anwendungen und Business Intelligence.
Mit mehreren Tausend Installationen weltweit bedient Uniserv die Erwartungshaltung einer ganzheitlichen Lösung für alle Geschäfts- und Kundendaten über den gesamten Datenlebenszyklus hinweg. Am Stammsitz in Pforzheim sowie in den Niederlassungen in Paris, Frankreich, und Amsterdam, Niederlande, beschäftigt das Unternehmen über 130 Mitarbeiter und zählt branchenübergreifend und international zahlreiche renommierte Unternehmen wie beispielsweise DPD, Allianz, Deutsche Bank, eBay, EDEKA, E.ON, France Telecom, Lufthansa, Otto, Siemens, Time Warner sowie TUI und VOLKSWAGEN zu seinen Kunden.


Universität Leipzig / ScaDS

Logo ScaDS

Der Partner Universität Leipzig (ULE) nimmt mit dem Big Data Kompetenzzentrum „ScaDS Dresden/Leipzig“ am DE4L-Vorhaben teil.
Die Universität besitzt eine starke, mit regionalen und überregionalen Unternehmen und Organisationen kooperierende Informatik was sich in den letzten Jahren auch durch stark gestiegene Bewerberzahlen zeigt.
Im Rahmen von ScaDS Dresden/Leipzig fand eine Kompetenzbündelung der beteiligten Leipziger Professoren der Informatik und Wirtschaftsinformatik statt.
Prof. Rahm als Leiter des ScaDS und das ScaDS-Mitglied Prof. Bogdan Franczyk unterstützen mit ihren Kompetenzen im Bereich Datenintegration und Datenschutz sowie der Logistik maßgeblich das Vorhaben DE4L. Darüber hinaus bringt das ScaDS umfassende Expertise beim Abgleich bildbasierter Daten ein. Das strategische Interesse des ScaDS liegt vor allem im Transfer in die Praxis und notwendigen Anpassungen der bisherigen Forschungstätigkeit an Problemstellungen in der Praxis.


Assoziierte Partner

Timmi

Timmi Logo

TiMMi ist eine Mitnahmezentrale für Pakete und andere Lieferungen. Menschen, die in einer Stadt unterwegs sind, werden zu Paketboten für andere, die gerade keine Zeit haben oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, um selber ihre Besorgungen und Transporte zu erledigen.
Somit ist TiMMi ein virtueller Marktplatz, worüber Transportaufträge aller Art schnell und unkompliziert organisiert werden. Der Erfolg der TiMMi-Plattform lebt von der Entwicklung neuer Technologien, die es ermöglichen, ein optimales Nutzererlebnis für sehr verschiedene Kundengruppen anzubieten. Lokale Unternehmen können ihren Kunden eine personalisierte Lieferung anbieten, ohne in ein kostenintensives Vertriebssystem investieren zu müssen. Privatpersonen, die als Auftraggeber agieren, können mühelos alltägliche Aufgaben (z.B. Einkäufe) oder außergewöhnliche Lieferungen (z.B. ein Möbelstück transportieren) an andere Nutzer abgeben. Die Transporteure erhalten dafür wiederum eine Belohnung – egal ob als Aufwandsentschädigung für Privatpersonen oder als Zuverdienst für Fahrradkuriere. Durch die Auslastung ungenutzter Transportkapazitäten von Menschen, die sowieso unterwegs sind, wird ein effizienter und umweltfreundlicher Ansatz der Transportlogistik realisiert. Das TiMMi Geschäftsmodell ist im Wesentlichen eine Vermittlungsprovision, die an den Lieferungen verdient wird.


Logistics Living Lab

LLL Logo

Das Logistics Living Lab ist ein offener Raum für Innovation, Demonstration und Kollaboration, um den Logistik-Herausforderungen von morgen mit innovativen Informationssystemen und -technologien zu begegnen. Ein systematischer Forschungsprozess führt Logistikakteure aus Industrie, Wissenschaft und Verwaltung zusammen, um die Logistik von morgen effizienter, grüner und sicherer zu gestalten.